PRAXIS

MARGA
FRANK-BADEN

für Krankengymnastik
und Manuelle Therapie

PNF

 

Der Name ist eine Abkürzung für Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation.
Die Auswahl und Durchführung der Bewegungsmuster und Techniken in der Therapie richten sich immer nach der individuellen Situation des Patienten und zeigen sich sowohl in statischen als auch in dynamischen Funktionen. Das ganzheitliche Konzept setzt bei den stärksten Körperabschnitten des Patienten an, um gezielt die Schwächen im Sinne der motorisch normalen Funktionen zu erreichen. Es kommen Stimuli wie z. B. Druck, Zug, Dehnung und Widerstand, Extero- und Propriozeptoren zur Anwendung. So wird die Leistung des neuromuskulären Systems gefördert und damit eine Verbesserung der Bewegungsabläufe erreicht. Auch psychologisch bedeutet der Therapieansatz, dass der Patient seine Stärken erspürt und positiv motiviert wird.

Indikationen

Alle neurologischen, orthopädischen, internistischen und gynäkologischen Krankheitsbilder wie z.B. Arthrosen, Politraumata, Endoprothesen, Amputationen, Hemiplegie, MS, Querschnitte, Rückbildungs- und Beckenbodengymnastik etc.

Kontraindikationen

Keine

Therapiekombinationen

Manuelle Therapie, Brügger, Schlingentisch, Elektro-Technik usw. Alle physikalischen Maßnahmen wie Eis, heiße Rolle, Fango, Lymphdrainage usw. je nach Krankheitsbild.