PRAXIS

MARGA
FRANK-BADEN

für Krankengymnastik
und Manuelle Therapie

Beckenbodengymnastik

 

Der Beckenboden ist der muskuläre Abschluss des knöchernen Beckens nach unten. Er besteht aus 3 Muskelschichten. Die 1. und 3. Schicht verlaufen längs von hinten nach vorne, die 2. Schicht verläuft quer von rechts nach links. Zusammen mit dem Bindegewebe, den Gefäßen und den Nerven verleihen die Muskeln Halt und Stütze für die Bauch- und Genitalorgane, die mit der Schwerkraft nach unten drängen.

 

Diese Strukturen haben wichtige Aufgaben zu erfüllen:

  • Öffnung und Verschluss von Blase und Darm
  • bei der Geburt
  • beim Sex

 

Verliert nun der Beckenboden an Kraft und Elastizität oder stimmt es aus irgendwelchen Gründen mit der nervalen Ansteuerung nicht mehr, kommt es zu Blasen- und/oder Darmschwäche. D.h. Mann und Frau haben Probleme Urin und/oder Stuhlgang zu halten.

Mögliche Ursachen:

Geburt

Operation am Bauch oder lange Bettlägrigkeit 

Bindegewebsschwäche

untrainierte Beckenbodenmuskulatur

Um vorzubeugen oder seinen Beckenboden wieder auf Vordermann zu bringen, gibt es im Rahmen der Einzelkrankengymnastik ganz spezielle Übungen hierfür. Wenn die Grundlage geschaffen ist, kann z.B. in der Gruppe eine weitere Vertiefung der Übungen erfolgen.